• Dr. Imanuel Baumann und Prof. Dr. Isabel Heinemann
© Memorium Nürnberger Prozesse / Heinemann

Geschichtsrevisionismus und Gewalt – Motive der Zerstörung von Geschichte und Gedenken durch rechten Terror

Datum und Uhrzeit

Datum: Mi., 29. November 2023
Uhrzeit: 18:00 - ca. 20:00 Uhr

Veranstaltungsort/-stätte

Bayreuth
DAS ZENTRUM - Internationales Jugendkulturzentrum Bayreuth e.V., Kleinkunstbühne


Über die Veranstaltung

Ab 14 Jahre

Tickets

Eintritt: kostenlos

Kategorien

Wissenschaft für Alle
Wissenschaft für Alle
Vortrag, Lesung

Zielgruppen

Erwachsene
Jugendliche
Senior*innen
Studierende/Azubis
Personen mit Einschränkungen
Gäste und Tourist*innen

Unsere Geschichte hat langanhaltende Auswirkungen, dies zeigen gerade auch Deutungskonflikte im Umfeld aktueller Krisen. So sehen wir derzeit, wie in öffentlichen Debatten die deutsche Verantwortung für die Verbrechen des Zweiten Weltkriegs und des Holocausts zunehmend relativiert wird, kleingeredet, verdrängt, oder aber gar verleugnet. Diese Verleugnung der Geschichte verläuft parallel zum Anstieg von rechter Gewalt, Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus.

Gemeinsam mit dem Leiter des Memorium Nürnberger Prozesse, Dr. Imanuel Baumann und der Zeithistorikerin Prof. Dr. Isabel Heinemann (Universität Bayreuth) diskutieren wir diese Verbindungen zwischen Geschichtsrevisionismus und aufsteigendem Rechtsextremismus. Wir fragen zugleich, welche Herausforderung sich daraus für Geschichtswissenschaft und demokratische Öffentlichkeit ergeben.

Diese Podiumsdiskussion findet im Rahmen der „Bayreuther Friedensgespräche“ statt. Diese öffentliche Veranstaltungsreihe wird seit 2022 durch das Netzwerk Friedens- und Konfliktforschung der Universität Bayreuth mit wechselnden Themenschwerpunkten organisiert. Ziel ist, über wissenschaftliche Debatten mit der Bayreuther Stadtöffentlichkeit ins Gespräch zu kommen.

Weitere Informationen: www.peaceandconflict.uni-bayreuth.de


Veranstaltungsort/-stätte

DAS ZENTRUM - Internationales Jugendkulturzentrum Bayreuth e.V., Kleinkunstbühne
Äußere Badstraße 7a,
95448 Bayreuth


Veranstalter:in

Peace and Conflict Studies UBT

Kontakt Frau Julia Eichenberg

Universitätsstr. 30,
95447 Bayreuth

Telefon:
+49-921 55-4235

E-Mail-Adresse:
julia.eichenberg@uni-bayreuth.de

Tags

Sitzplätze
Abendkasse
Bar/Theke
sanitäre Anlagen
barrierefreies WC
Wickeltisch
Behindertenparkplatz
Fahrradstellplatz
Kinderwagenstellplatz
Rollatorstellplatz
Rollstuhlstellplatz
induktive Höranlagen
voll zugänglich mit Assistenz

weitere Beteiligte

Podiumsdiskussion mit Dr. Imanuel Baumann (Memorium
Nürnberger Prozesse) und Prof. Dr. Isabel Heinemann (Universität Bayreuth), moderiert von Dr. Julia Eichenberg (Universität Bayreuth)


Ähnliche Veranstaltungen